Flirttipps für Schüchterne: Frauen richtig ansprechen auch wenn man nervös ist

Der  häufigste Grund warum die meisten Männer keine Frauen ansprechen, liegt an ihrer Ansprechangst. Doch wenn man die Kompetenz besitzt etwas zu tun, dann wird diese Angst auch geringer. Das ist wie beim Auto fahren in einer Fahrschule München Perlach.

Was im Grunde folgendes ist:

Angst vor Ablehnung

Herr Mainstream (untervögelte Autoren von Men’s Health, GQ & Co.), deine beste Freundin und deine Mutter werden dir Tipps geben wie:

  • „Sei‘ einfach du selbst.“
  • „Sei selbstbewusst.“
  • „Es wird schon die Richtige kommen.“

Ein Scheissdreck wird kommen.

Ernsthaft.

Es wird nichts passieren, wenn du zuhause Counter-Strike zockst, jedes Mal mit Mutti in den Urlaub fährst und sie dir morgens immer noch die Klamotten rauslegt, obwohl du schon ausgezogen bist.

Es wird NICHTS passieren, wenn du keine Frau ansprichst. Egal, ob online oder im echten Leben.

Mister Pickup-Artist wird dagegen sagen:

  • „Du musst Zurückweisung lieben lernen.“
  • „Sprich‘ einfach 1000 Frauen an.“
  • „Du musst einfach nur härter gamen.“

Selber Bullshit, nur aus einem anderen Mund.

Herr Mainstream und Mister Pickup-Artist haben in der Regel eines gemeinsam: Sie haben wenig bis gar keinen Sex. Können dagegen wunderbar mit Worten in Artikeln und Foren jonglieren. Also ist ihr Rat komplett nutzlos.

Fahrschule in München Perlach

Flirttipps für schüchterne Männer: Die Lösung

Ich kann absolut nachvollziehen, wenn du dich damit schwer tust eine Frau anzusprechen.

Deswegen ist dieser Artikel für alle schüchternen Männer, die sich normalerweise nicht trauen eine Frau anzusprechen.

Aber ab sofort hast du dafür leider keine Ausrede mehr dafür.

Denn welche beiden Optionen hast du denn?

  • Du sprichst keine an. Und vögelst nicht.
  • Du sprichst Frauen an, obwohl du nervös bist und hast mit der ein oder anderen Sex.

Die Methode, die ich dir vorstelle ist sehr risikoarm. Sie wird dich jetzt nicht zum absoluten „Pussy-Slayer“ machen (was auch absolut nicht nötig ist), aber du wirst dadurch mit paar süßen Mädels Dates haben und evtl. auch mehr. Und ich rede jetzt nicht vom Händchen halten.

Es funktioniert so

Sag‘ ihr das du schüchtern bist

„Entschuldige…Normalerweise mach‘ ich das echt nicht, weil ich zu schüchtern bin. Aber du bist total mein Typ.“

Stell‘ ihr einfache Fragen

„Wie heisst du?“

„Woher kommst du?“

„Was arbeitest du?“

Wenn du nicht mehr weisst was du sagen sollst

„Hast du Lust die Tage einen Kaffee trinken zu gehen?“

Das war’s. Nicht mehr und nicht weniger.

Diese Unterhaltung dauert vielleicht 2 bis 3 Minuten.

Jetzt weisst du wie du sie ansprechen kannst, was du fragen sollst und wie du die Nummer holst.

Keine AUSREDEN mehr.

Selbstverständlich kannst du von diesen kurzen Gesprächen nicht erwarten, dass du jede davon flachlegst oder sie deine nächste große Liebe wird.

Aber…

  1. Es ist besser als NICHTS zu tun.
  2. Deine Ansprechangst wird sich verringern.

Mit welchen „Ergebnissen“ kann ich rechnen?

Um dich nicht zu frustrieren und dir eine realistische Erwartungshaltung mit auf den Weg zu geben, sag ich dir mit welchen „Ergebnissen“ du rechnen kannst, wenn du genau so gut aussiehst oder cool bist wie sie.

  • Zirka 1 – 3 von 10 werden dir ihre Nummer geben.
  • Von diesen Nummer werden 10 bis 30 % richtig sein.
  • Nur zirka 30% der Frauen mit den echten Nummern werden zum Date erscheinen.

Kleine Beispiel-Rechnung:

  • Du sprichst 100 Frauen an. Du bekommst 30 Nummern. (Im besten Fall 3 von 10)
  • 30 % sind davon echt. Also 9 Nummern.
  • 20% Frauen von diesen 9 Nummern erscheinen zum Date. Also kommen 2 Frauen zum Date.

Nochmal:

Das ist hier nicht der ultimative „Wie werde ich ein motherfuckin‘ Player“-Artikel, sondern es geht darum, dass du einfach mal anfängst.

ANFANGEN.

ANFANGEN.

ANFANGEN.

Okay, Domi. Ich habs verstanden.

Aber was soll ich tun, wenn ich sogar zu nervös für Small-Talk bin?

Gut das du fragst. Auch hierfür gibt es eine Lösung. Du lässt den zweiten Schritt einfach weg.

Sag‘ ihr das du schüchtern bist

„Entschuldige…Normalerweise mach‘ ich das echt nicht, weil ich zu schüchtern bin. Aber du bist total mein Typ.“

Frag‘ sie direkt nach der Nummer

„Hast du Lust die Tage einen Kaffee trinken zu gehen?“

Fertig.

Das dauert insgesamt 60 Sekunden, wenn überhaupt.

Zieh‘ dich so gut wie möglich an. Und frag‘ 30 Tage lang jeden Tag 3 Mädels nach der Nummer. Das sind im Monat 90.

Dann komm wieder und sag mir wie die Dates waren.

Oder wenn keine zustande gekommen sind, schreib‘ mir eine Mail an info@rockstar-lifestyle.de und wir erörtern woran es lag.

Abschließende Gedanken

Frauen werden dich mit dieser Methode nicht als Player wahrnehmen. Du wirst dadurch mehr Zeit und Geld investieren müssen (aka Dates), um ihr Eskimoküsse nicht nur im Gesicht geben zu können.

Aber wen interessiert das?

Es ist doch scheissegal, ob du ihr beim ersten Date Sex habt oder beim fünften.

Das Wichtigste ist, dass du einfach mal anfängst. (Hab ich das schon erwähnt?)

Dieses Vorgehen wird auch meisten bei den Frauen klappen, die einen Freund suchen (und das tun viele) und nicht bei denen die im Moment einfach nur vögeln wollen.

Sie werden dich vielleicht als „süß“ oder „perfekten Schwiegersohn“ labeln, aber das ist okay.

Solange es dich näher an dein Ziel bringt, ist doch alles in Ordnung.

Wir sollten im Dating auch einfach mal etwas pragmatischer denken und es einfach machen.

Und zwar mehr von den Dingen, die funktionieren und den Rest sollten wir vergessen.

Also vergiss‘ Ratschläge wie „Sei‘ einfach du selbst“ (wer sind wir überhaupt im Übrigen im Kern unseres Wesens?).

 

Beitragsbild gesponsort von Mitchell Laurren-Ring und http://ihre-fahrschulemuenchenost.com/

 

 

 

 

Speak Your Mind

*